Allgemein

1-reihige gezogene Klemmbandroder

Dewulf 1-reihige gezogene Klemmbandroder

Der GBI-Roder ist dank seines Bunkers mit einem Inhalt von 8,2 m³ eine produktive Rodelösung, die ideal geeignet ist, höhere Kapazität auf größeren Feldern zu gewährleisten. Das größere Igelband (1000 mm x 1680 mm) stellt die maximale Reinigungskapazität sicher. Die Neigung und Geschwindigkeit sind von der Kabine aus einstellbar. Die Konfiguration mit einem großen Rad gewährleistet minimale Bodenverdichtung. Der GBI kann mit Side-Shift für das linke Rad (Sonderausrüstung) ausgestattet werden, wodurch die beste Stabilität erzielt wird, die auf dem Markt erhältlich ist.

Ein perfektes Schnittergebnis beginnt mit der Aufname

Ein perfektes Schnittergebnis beginnt mit der Aufname

Ein genaues Schnittergebnis hängt zu einem hohen Grad vom Zeitpunkt ab, an dem die Karotten geerntet werden. Hierfür müssen die Karotten uniform und präzise im Roderiemen hängen. Die ‚Floating Share‘ (schwebenden Schare), wobei jedes Rodeelement eine unabhängige Tiefenkontrolle für das Rodeschar hat, bei der die maximale Stabilität gewährleistet wird, sogar bei hohen Geschwindigkeiten, sind einzigartig. Kleine Auf- und Abbewegungen des Ernteelements haben keinen Einfluss auf die Position des Schararm und die maximale Stabilität wird gewährleistet.

Roderiemen

Durch die Roderiemen mit super-griffigem Profil bietet Dewulf eine neue Dimension an Kapazität, Reinigung und Bedienungsfreundlichkeit. Dank den langen Riemen wird eine größere Kapazität erzielt und die Ernte kann auch unter schwierigen Bedingungen fortgeführt werden. Ein kleiner Neigungswinkel stellt eine reibungslose und behutsame Ernteaufnahme sicher. Antriebsriemenscheiben mit einem großen Durchmesser, Riemenreinigern (optional rotierend) und hydraulische Riemenspannern gewährleisten Kontinuität unter den schwierigsten Bedingungen. Die Geschwindigkeit der Roderiemen und der Köpfmesser sind vom Traktor aus proportional einstell.- und umkehrbar.

Die 2 (optional hydraulisch angetriebenen) Torpedos pro Element stellen eine genaue Aufnahme des Krauts sicher. Wenn Sie sich als Fahrer besser auf den tatsächlichen Rodevorgang konzentrieren möchten, können Sie sich für die Sonderausrüstung DAS (Dewulf automatische Lenkung) entscheiden. Zwei robuste Sensoren an der Aufnahme steuern den Deichselzylinder und korrigieren die Positionen des Rodeelements.

Das Herz eines Dewulf Klemmbandroders

Das Herz eines Dewulf Klemmbandroders

Die Roder sind mit dem besten Messersatz ausgestattet, der auf dem Markt erhältlich ist. Wenn bewegliche Teile Schmutz und Flüssigkeiten ausgesetzt werden, führt das zu starkem Verschleiß. Aus diesem Grund stellt Dewulf sicher, dass die Lager der Messersätze mithilfe von ‚Labyrinth Sealing‘ (Labyrinthdichtungen) hermetisch abgedichtet sind. Das bietet den höchsten Grad an Haltbarkeit, der auf dem Markt erhältlich ist, wobei sogar die kleinsten Staubpartikel und aggressive Pflanzensäfte daran gehindert werden, in die Lager einzudringen. Routinewartungen werden auf ein Minimum reduziert. Zwei Schmiernippel pro Lagergehäuse schmieren sämtliche Lager über einen zentralen Schmierkanal. Zwei Schmiernippel gewährleisten, dass stets ein Schmiernippel verfügbar ist, um manuell zu schmieren.

Die 6-Messersätze werden vom wartungsfreien ‚Gearbox Drive‘ angetrieben. Im Gegensatz zu herkömmlichen Kettenantrieben mit einem Kettenspanner gewährleisten zwei hoch belastbare Zahnräder die perfekte Synchronisierung der beiden Messersätze. Infolgedessen bleiben die Köpfe der Karotten unbeschädigt und die Messer haben eine längere Lebensdauer.

Fremdkörper, z. B. Holz, behindern den Ernteprozess nicht, da die Köpfmesser federbelastet sind und daher immer in ihre Ausgangsposition zurückkehren. Die Messersätze gewährleisten ein optimales Schnittergebnis. Ferner sind die Messer serienmäßig an beiden Seiten scharf, wodurch das Umkehren der Drehrichtung, mögliche Verstopfungen beheben kann.

Einfaches arbeiten ist schnelles arbeiten

2-row trailed carrot harvester dewulf

Die gezogenen Klemmbandroder sind dank einer Control-Unit und einem Joystick eine FREUDE in der Bedienung. Mithilfe der Control-Unit können sämtliche Rodefunktionen angepasst werden. Der Joystick hat 20 Tasten, sodass ausreichend Funktionen direkt bedient werden können. Ferner können unterschiedliche Parameter in 5 konfigurierbaren Voreinstellungen gespeichert werden. Sie können beispielsweise die kompletten Rodeeinstellungen mit dem Druck eines einzelnen Knopfes ändern. Ein optionales Kamerasystem ist erhältlich, wodurch jedes Detail des Produktstroms verfolgt werden kann.