Nachrichten & Veranstaltungen - Dewulf Dewulf führt den Enduro ein, seinen neuen 4-reihigen, selbstfahrenden Roder

Dewulf führt den Enduro ein, seinen neuen 4-reihigen, selbstfahrenden Roder

19.11.2020

Dewulf, ein Komplettanbieter von Maschinen für den Anbau von Kartoffeln und Wurzelgemüse, stellt mit Stolz seinen neuen 4-reihigen, selbstfahrenden Siebkettenroder vor: den Enduro. Dieser neue Roder auf Reifen ist für Anbauer und landwirtschaftliche Auftragnehmer gedacht, die Kartoffeln ernten. Der Enduro kombiniert neue Erntetechnologien mit bestehenden, bewährten Technologien. Das Ergebnis ist ein leistungsstarker Roder, der sich durch produktschonenden Umgang, Kapazität und Bedienkomfort auszeichnet. Dewulf hat den Enduro während einer großen, internationalen, live Online-Enthüllung vorgestellt und der Roder ist jetzt erhältlich.

 

Mehr als 30 Jahre Erfahrung in einer Maschine vereint

Der Enduro ist ein 4-reihige, selbstfahrende Siebkettenroder auf Reifen von Dewulf. Der Roder ist das Ergebnis von mehreren Jahren intensiver Entwicklung, wobei das Feedback von landwirtschaftlichen Auftragnehmern und Kartoffelanbauern verwendet wurde. Der Enduro ist deutlich die Kulmination von mehr als 30 Jahren Erfahrung von Dewulf im Bereich der selbstfahrenden Kartoffelroder. Einerseits ist die Maschine auf Reifen mit den neuesten Technologien im Bereich von Bodendruck, Produktreinigung und Produktstrom sowie Pufferkapazität ausgestattet. Andererseits enthält sie ebenfalls die bekannte Dewulf-Technologie, die ihren Mehrwert immer wieder auf zahllosen Kartoffelfeldern über die Jahre hinweg unter Beweis gestellt hat.

 

Sorgfältige Berücksichtigung des Bodendrucks und der Sieb-/Reinigungskapazität

Dewulf hat den Enduro unter Beachtung von drei Kerngedanken entwickelt: produktschonender Umgang, Kapazität und Bedienkomfort. Dies ist in vielen Aspekten der Maschine wiederzuerkennen. In Bezug auf den Bodendruck weist der Enduro die besten Werte in seinem Segment mit einem Druck von weniger als 1,5 kg/cm2 auf. Dies wird mithilfe eines ausgefeilten Systems von Gewichtsverteilung über drei Achsen und den optionalen Reifen mit VF-Technologie erzielt. Dewulf nennt dieses Ensemble von Technologien, die den niedrigen Bodendruck des Roders ermöglichen, „Soil-Saver“ (etwa „Bodenschonung“). Da der Schwerpunkt der Maschine sich weiter hinten befindet, gewährleistet der Enduro ebenfalls, dass die Dämme nicht von den Vorderrädern beschädigt werden, sogar unter nassen Bedingungen. Wie beim Kwatro, dem anderen 4-reihigen Siebkettenroder des Herstellers, weist der Enduro keine Verengungen entlang seiner Siebketten auf. Dies ermöglicht eine optimale Siebkapazität durch die gesamte Maschine hindurch. Ein einzigartiges Merkmal, das sonst nirgendwo gefunden werden kann, ist die Möglichkeit für den Fahrer, die Neigung der Reinigungseinheit einfach und stufenlos zwischen 0° und 12° einzustellen, gemäß dem jeweiligen Reinigungsbedarf im Feld. Außerdem kann das Modul mit Axialrollen bei jedem Neigungswinkel umgangen werden, sodass eine größere Flexibilität erzielt werden kann.

 

Einzigartiger Produktstrom und hohe Pufferkapazität

Der Umlaufelevator des Enduro verwendet eine patentierte, neue Technologie. Die Kapazität und der produktschonende Umgang wurden in diesem Umlaufelevator kombiniert, der den Namen „Fill-Tastic“ trägt. Der Umlaufelevator hat eine hohe Kapazität von 200 Tonnen/h und erzielt dies bei einer besonders kartoffelschonenden Geschwindigkeit, die automatisch mithilfe eines Sensors gesteuert wird. Der 2-teilige Bunker mit Ablade-Elevator, mit einem praktischen Inhalt von 10 Tonnen, ist der größte in seinem Segment. Da der feste Bunkerboden vom Ablade-Elevator von einer Stabkette gefolgt wird, wird überschüssige Erde während des Entladens herausgesiebt. Der Ablade-Elevator des Enduro reicht über 4 vollständige Reihen, sodass Sie stets einfach in einen Kippwagen entladen können. Während dieses Ablaufs gewährleistet die kippende Spitze einen produktschonenden Vorgang, da die Fallhöhe des Produkts in den Kippwagen stets auf ein Mindestmaß begrenzt wird.

 

Live Online-Enthüllung

Die Einführungskampagne des Enduro ist die größte in der 75-jährigen Unternehmensgeschichte von Dewulf. Der Hersteller hätte den Enduro natürlich am liebsten persönlich während der Interpom, der belgischen Fachmesse für den Kartoffelsektor, vorgestellt, aber aufgrund der aktuellen Pandemie sahen wir uns gezwungen, eine passende Alternative zu finden. Das Ergebnis war eine live Online-Enthüllung, der alle Interessenten beiwohnen konnten. Diese Live-Veranstaltung stieß auf großes Interesse und enorme Begeisterung.

 

Bald zur Konfiguration im virtuellen Verkaufsraum von Dewulf verfügbar

Dewulf nimmt ab sofort über ihr Händlernetzwerk Bestellungen für den Enduro an. Der Hersteller beginnt nächstes Jahr mit der Serienfertigung dieses 4-reihigen, selbstfahrenden Siebkettenroders auf Reifen. Ab Ende November wird der Enduro ebenfalls zur Konfiguration im virtuellen Verkaufsraum erhältlich sein, den der Hersteller für eine begrenzte Zeit online verfügbar machen wird. Dewulf hat mitgeteilt, dass sie bald mehr Informationen über diese virtuelle Umgebung über ihre Social Media-Kanäle bekanntgeben werden.